Hirtenbrief des Locum tenens, Seiner Exzellenz Bischof Johannes von Chariopolis

Den ehrwürdigen Vätern Dekanen, dem Klerus, Priestern und Diakonen, den Mönchen und Monialen, dem Rat des Erzbistums, den kirchlichen Einrichtungen, dem Institut Saint-Serge, den Laien-Verantwortlichen und allen Gläubigen und Freunden des Exarchats der orthodoxen Gemeinden russischer Tradition in Westeuropa des Ökumenischen Patriarchats.

Liebe ehrwürdige Väter, Brüder und Schwestern,

wir alle wurden überrascht von der Entscheidung des Heiligen Synods vom vergangenen 28. November, durch die die Hierarchie des Exarchats verändert wurde.

Zusammen mit Euch versichere ich Erzbischof Hiob erneut meiner freundschaftlichen Zuneigung und meines Respekts für die vergangenen Monate an seiner Seite. Das Patriarchat vertraut ihm eine neue Aufgabe an und wir begleiten ihn in Freundschaft und im Gebet bei dieser verantwortungsvollen Arbeit.

Seine Heiligkeit der Ökumenische Patriarch Bartholomäus hat mich zum „Locum tenens“ ernannt. Mir ist bewusst, welch schwerer Dienst dadurch jetzt auf mich zukommt. Daher bitte ich Euch demütig darum, mich durch Eure heiligen Gebete zu stützen, damit ich Euch allen zu Diensten sein kann.

Ich bitte Euch, liebe Brüder und Schwestern, die Geisteshaltung unseres Exarchats zu bewahren, verantwortlich mit Euren Worten oder Euren Stellungnahmen umzugehen, auf dass wir gemeinsam die Einheit, den Frieden und die Harmonie im Geiste Christi, unseres Erlösers, bewahren.

Stellen wir uns gemeinsam und ohne Störungen dem pastoralen Leben unserer Gemeinden mit den sie jeweils kennzeichnenden Ausprägungen, wie auch ihren jeweiligen Sprachen.

Unsere Gemeinden, unsere Klöster, unsere Einrichtungen mögen somit die Sendung weiterführen, die ihnen übertragen ist: Zeugnis zu geben vom orthodoxen Glauben, der gelebt wird im Geist des Evangeliums und im Dienst an den Brüdern. Zusammen mit dem Rat des Erzbistums erwarten wir nunmehr genaue Instruktionen vom Ökumenischen Patriarchat, um Euch über die nächsten Schritte informieren zu können.

Die Liebe und der Friede Christi sollen uns alle vereinen um den Altar, gerade jetzt, wo die Kirche uns um Treue und Vertrauen bittet.

+ Johannes von Chariopolis, Patriarchalvikar und Locum tenens