Communiqué des Rates der Erzdiözese
vom 08. Januar 2013

1. Rücktritt von Erzbischof Gabriel


S.E. Erzbischof Gabriel hat die Mitglieder des Rates darüber informiert, dass er mit Rücksicht auf seinen sich verschlechternden Gesundheits-zustand beschlossen hat, endgültig zurückzutreten. Er hat in dieser Angelegenheit bereits an Seine Allheiligkeit den Ökumenischen Patriarchen Bartholomeios I. geschrieben und ihn gebeten, seinem Ansuchen auf Versetzung in den Ruhestand aus gesundheitlichen Gründen (Artikel 40 der Diözesanverfassung) zu entsprechen. Dieser Rücktritt wird am 15. Januar wirksam.

S.E. Erzbischof Gabriel hat den Diözesanrat darüber informiert, dass er, in seiner Funktion als Rektor der Alexander-Newski-Kathedrale bis zur Wahl und Inthronisation eines Nachfolgers, Erzpriester Alexis Struve zum seinen Vertreter als Hauptgeistlichen der Kathedrale ernannt hat.

Die Funktion des Rektors des theologischen Instituts Sainte Serge wird vorübergehend gemeinsam durch den Locum Tenens des erzbischöflichen Stuhls und den Dekan des Instituts ausgeübt.

In der Versammlung des Diözesanrates wurde ein Brief S.E. Erzbischof Gabriels, der an den Klerus und die Gläubigen der Erzdiözese gerichtet ist, verlesen. Es wurde beschlossen, diesen an die Gemeindepriester zu versenden und ihn auf der Webseite der Diözese zu veröffentlichen. Die Mitglieder des Diözesanrates versicherten S.E. Erzbischof Gabriel sowohl in ihrem eigenen Namen, als auch im Namen des Klerus und der Gläubigen der Erzdiözese jeder Unterstützung und ihrer Gebete.

 

2. Ernennung eines Locum Tenens

 

In Übereinstimmung mit den Artikeln 52 und 53 der Statuten der Erzdiözese beschloss der Diözesanrat seine Allheiligkeit Patriarch Bartholomeios I. zu bitten, einen Locum Tenens für den Erzbischöflichen Thron zu ernennen. Zu den Aufgaben wird die Verantwortung für die laufenden Geschäfte der Erzdiözese und der Vorsitz für die Tagung der Ausserordentlichen Generalversammlung gehören. Sein Name wird solange Anstelle des Diözesanbischofs kommemoriert werden, bis dieser benannt sein wird. Bis zur Ernennung des Locum Tenens wird S.E. Erzbischof Gabriel von Comana in den Gottesdiensten kommemoriert werden.

 

3. Wiederkehr des 10. Jahrestages des Ablebens von Erzbischof Serge

 

Am Jahrestag, dem 22. Januar, oder dem darauf folgenden Sonntag, werden die Pfarrgemeinden gebeten, ein Requiem (Panichida) zu zelebrieren. Die Göttliche Liturgie für den Entschlafenen wird an diesem Tage, gefolgt von einer Panichida, in der Mariae-Entschlafens-Kirche auf dem Friedhof von Ste-Geneviève-des-Bois gefeiert werden. Diese Panichida wird direkt am Grab von Erzbischof Serge in der Krypta zelebriert werden.