Communiqué Nr 04-13 der Diözesanverwaltung betreffs der Sitzung des Diözesanrates vom 19 März 2013

 

 

Der Rat des Erzbistums tagte am 19. März 2013 unter dem Vorsitz S. Em. Metropolit Emmanuel von Frankreich, Locum Tenens des Erzbischöflichen Stuhles. Folgende Punkte wurden besprochen:

 

1. Reaktionen auf die Entscheidungen des Rates vom 6. März 2013

 

Der Diözesanrat nahm die verschiedenen Reaktionen und Briefe zur Kenntnis, welche durch die Verschiebung der Wahl des neuen Erzbischofs hervorgerufen wurden (siehe Communiqué des Diözesanrates, Sitzung vom 6. März 2013). S. Em. Metropolit Emmanuel erinnerte daran, dass der Vorschlag Seiner Heiligkeit des Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus an die außerordentliche Vollversammlung der Erzdiözese sowohl außergewöhnlich als auch zeitlich begrenzt ist. Er schlug vor, dass diese außergewöhnliche Situation nicht länger als bis zum Herbst diesen Jahres dauern solle. Bis dahin sollte der Diözesanrat in der Lage sein, eine neue Kandidatenliste zu erstellen um damit entsprechend der Satzung zur Wahl eines neuen Erzbischofs schreiten zu können.

 

2 Die Versammlung vom 30. März 2013

 

Unter Berücksichtigung der oben genannten Tatsachen beschloss der Diözesanrat, die außerordentliche Vollversammlung welche für den 30. März geplant war, durch eine Diözesanversammlung zu ersetzen, an welcher die Kleriker und Laienvertreter teilnehmen werden, welche ursprünglich zur außerordentliche Vollversammlung eingeladen waren. Die außerordentliche Vollversammlung, welche die Wahl des neuen Erzbischofs zum Ziel hat, wird auf den Herbst diesen Jahres verschoben, voraussichtlich auf den 1. November. An diesem Tag sollte bereits die ordentliche Vollversammlung der Erzdiözese stattfinden.

 

Die Diözesanversammlung am 30. März wird an der Kathedrale St. Alexander Nevsky in Paris von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr stattfinden. Einziger Punkt der Tagesordnung wird die Vorstellung und Diskussion des Vorschlags Seiner Heiligkeit des Ökumenischen Patriarchen in seinem Brief vom 4. März 2013 sein. Am Ende der Versammlung wird ein Antwortbrief an Seine Heiligkeit erstellt werden.

 

Der Versammlung wird die Feier der Göttlichen Liturgie vorangehen, welche um 7.00 Uhr in der Krypta der Kathedrale stattfinden wird. Am Vorabend wird das Morgenamt um 18.00 Uhr gefeiert werden.