Jahresversammlung der Dekane der Erzdiözese

 

 

Nach der Feier eines Molebens (Gottesdienst zur Danksagung) leitete Seine Eminenz Erzbischof Johannes das Treffen mit einem umfassenden Überblick über die Probleme unseres Erzbistums-Exarchats und insbesondere über die Rolle der Dekane ein. Die Dekane wurden aufgerufen, das Fehlen von Weihbischöfen und damit eines wichtigen bischöflichen Komitees in der Organisation zu kompensieren, wie es die Satzung unseres Erzbistums vorsieht. Erzbischof Johannes betonte auch die Notwendigkeit des Bewusstseins für das pastorale Engagement in unserer Erzdiözese der neuen Generationen und rief die Dekane auf, die Berufungen zu fördern und zu unterscheiden.

 

Alexander Fostiropoulos (London Clapham - UK), Mitglied des Rates und Berichterstatter der Ordinationskommission. Die Kommission konzentrierte ihre Arbeit auf die verschiedenen Phasen des Priesterlebens in der Kirche, von der Berufung bis zum Ruhestand, und betonte die Notwendigkeit, uns vor der Isolation zu bewahren, die viele unserer Priester im gegenwärtigen Kontext bedroht. Dieser Präsentation folgte eine breite Debatte über die Ausbildung unserer Priester und die Rolle des Institut de Théologie Saint-Serge bei der Vermittlung der Besonderheiten unseres Erzbistums. Die Bedeutung der eucharistischen Theologie und der Berufungen im Kontext unseres Erzbistums, das im wesentlichen aus kleinen und mittleren Gemeinschaften besteht, die nicht in der Lage sind, die Priester und ihre Familien materiell zu unterstützen, wurde besonders hervorgehoben.

 

Ein runder Tisch ermöglichte es jedem Dekan, die Hauptthemen seines Dekanats vorzustellen.

 

 

 

Das Treffen endete mit einem brüderlichen Mahl, das von den Damen der Kathedrale, den Mitgliedern der "sestritchestvo" (Schwesternschaft), serviert wurde.

 

Am nächsten Tag stand der Erzbischof der Göttliche Liturgie in der Kathedrale St. Alexander Nevsky vor. Nach dem Eucharistischen Kanon ordinierte Seine Eminenz Bischof Johannes den Hypodiakon Thomas Zmija zum Diakon für die Gemeinde St. Martin von Tours in Balingen (Deutschland).